Allgemein

Nussecken/ nut corners

img_3513

Leckere Vegane Nussecken. Dieser Klassiker darf einfach nicht fehlen, Nussecken gehen immer

Zutaten für eine 20×20 cm Backform:

Mürbteig:

  • 125 g Margarine (bei mir Alsan)
  • 100 g Xylit
  • eine Prise Salz/ Vanille
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 250 g Weizenmehl
  • 50 ml Flüssigkeit (bei mir Hafermilch)

Nussmasse:

  • 50 ml Wasser
  • 150 g Aprikosen Konfitüre
  • Vanille (bei mir Vanille Zucker)
  • 40 g Margarine (Alsan)
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 150 g gehackte Haselnüsse

Deko:

  • Zartbitter Schokolade

Zubereitung:

  1. Für den Mürbeteig kneten wir alle Zutaten mit der Hand oder einem Rührgerät bis ein glatter Teig enstanden ist.
  2. Nun drücken wir den Teig flach und wickeln ihn in Frischhaltefolie.
  3. Wir geben ihn für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank, bis er fest geworden ist.
  4. Nach den 30 Minuten rollen wir den Mürbeteig mit einem Rollholz aus und geben ihn in die eingefettete Backform und stechen mit einer Gabel gleichmäßig in den Teig (damit sich beim backen keine Luftblasen bilden).
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft backen wir den Mürbeteig für 15 Minuten.
  6. In der Zwischenzeit, bereiten wir die Nussmasse vor.
  7. In einen kleinen Topf geben wir die Margarine, Konfitüre, Wasser und Vanille.
  8. Wir lassen die Zutaten für ca 2-3 Minuten köcheln, anschließend geben wir die gehackten Nüsse hinzu und kochen die Masse weitere 10-15 Minuten bis die Flüssigkeit verkocht ist.
  9. Die Nussmasse geben wir nun auf den Mürbeteig Boden und verteilen sie gleichmäßig.
  10. Wir geben die Nussecken erneut in den Ofen und backen sie für weitere 10- 15 Minuten.
  11. Wenn die Oberfläche goldbraun und knusprig ist und alles wunderbar nach gerösteten Nüssen duftet sind die Nussecken fertig.
  12. Aus dem Ofen nehmen und in der Form komplett auskühlen lassen.
  13. Nach dem auskühlen die Nussecken mit einem angefeuchteten Messer in Ecken schneiden.
  14. Nun können sie noch in Kuvertüre getaucht werden.

Ingredients for a 20×20 cm baking pan:

Shortcrust:

  • 125 g margarine (in my case Alsan)
  • 100 g xylitol
  • a pinch of salt/vanilla
  • 50 g ground almonds
  • 250 g wheat flour
  • 50 ml liquid (oat milk)

Nut mass:

  • 50 ml water
  • 150 g apricot jam
  • Vanilla (in my case vanilla sugar)
  • 40 g margarine (Alsan)
  • 100 g chopped almonds
  • 150 g chopped hazelnuts

Decoration:

  • Dark chocolate

Preparation:

  1. For the short pastry we knead all ingredients by hand or a mixer until a smooth dough is formed.
  2. Now we flatten the dough and wrap it in cling film.
  3. We put it in the fridge for about 30 minutes until it solidifies.
  4. After 30 minutes, roll out the shortcrust pastry with a rolling pin and put it into the greased baking tin and evenly prick it into the dough with a fork (so that no air bubbles form during baking).
  5. Bake the shortcrust pastry for 15 minutes in a preheated oven with 180 degrees air circulation.
  6. In the meantime, we’ll prepare the nut mass.
  7. In a small pot we add the margarine, jam, water and vanilla.
  8. Let the ingredients simmer for about 2-3 minutes, then add the chopped nuts and cook the mixture for another 10-15 minutes until the liquid is boiled.
  9. Put the nut mixture on the short pastry base and distribute it evenly.
  10. Bake in the oven again for another 10-15 minutes.
  11. When the nut corner are golden brown and crispy and everything smells wonderfully of roasted nuts, the nut corners are ready.
  12. Remove from the oven and allow to cool completely in the mould.
  13. After cooling down, cut the nut corners into corners with a moistened knife.
  14. Now they can be dipped in chocolate coating.

img_3515

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.